Warum ich IONIS bevorzuge

Ich werde immer wieder gefragt, warum ich die IONIS Spagyrik der PHYLAK Spagyrik – wo ich eigentlich „herkomme“ – vorziehe.

Nun, wer es nicht weiß, ich war bis Ende 2017 3 Jahre lang vertraglich gebundener, offizieller Referent für die PHYLAK Spagyrik. Ich bin für diese Lehrtätigkeit heute noch sehr dankbar, weil ich so eine Vertiefung erlangen durfte, die man ohne ehrgeizige, wissensdurstige Schüler einfach nicht erreichen kann. Ich gehörte bei PHYLAK zu den Referenten, deren Seminare die höchsten Teilnehmerzahlen erreichten. Trotzdem sind mir im System PHYLAK immer wieder bestimmte Lehrmeinungen und Konzepte begegnet, die meine Zustimmung nicht oder zumindest nicht gänzlich finden konnten. Meine Auffassung von Spagyrik war schon immer weniger alchemistisch, mehr pflanzenrespektierend, viel praxis- und anwendungsorientierter. Dennoch konnte ich mit der PHYLAK Spagyrik erfolgreich arbeiten und lehren, eben halt mit meiner Note.

Durch Zufall (oder Vorsehung) stieß ich Weihnachten 2016 auf die IONIS Spagyrik. Ich war beeindruckt von der Fülle der Essenzen und entdeckte vor allem solche, die ich bei PHYLAK aufgrund der begrenzten Pflanzenanzahl schon immer vermisste. Schnell besorgte ich mir über eine Apotheke einige Essenzen zum Test. Was mich sofort völlig überraschte war die Wirkung der Einzelessenzen. Im Verhältnis dazu sind die Einzelessenzen (einzeln eingenommen!)  von PHYLAK- mit ganz wenigen Ausnahmen – nahezu wirkungslos. Das wissen auch „alte Phylak Hasen“.

Ich kontaktierte die Inhaberin von IONIS und bekam sogleich die Gelegenheit das Unternehmen und seine Produkte, auch per Führung vor Ort, kennenzulernen. Alles hörte sich sehr vielversprechend an. Es folgte dann eine monatelange Testphase in der ich PHYLAK und IONIS parallel einsetzte und bei bestimmten klassischen Leiden auch alternativ anwenden ließ. Nach weniger als 6 Monaten war mir klar, dass IONIS genau meine Spagyrik war und ist. Hier meine Beweggründe „pro ionis“:

  • eine immense Fülle (Anzahl) an ganz wichtigen Essenzen, die einzeln eingenommen Phylak-Mischungen aus 6-12 Pflanzen ersetzen können
  • ein Herstellprozess (spag.ionis) der dem Dr. Zimpel Herstellprozess (spag.Dr.Zimpel) eindeutig überlegen ist; keine Pflanzen aus dem Großhandel, bessere Vergärung, kein nachträglicher Alkoholzusatz, frische statt getrocknete Pflanzen, vollständige Verwertung der Pflanzen, geringere Temperatur, keine Automatisierungen usw
  • besserer Geruch bzw. Duft der Essenzen
  • inhaberbegleitete Herstellung (inkl. Nachtdienst, welcher Hersteller macht das?)
  • unverrückbarer Fokus ist die Qualität der Essenzen
  • deutlich bessere Verträglichkeit der Essenzen bzw. Mischungen
  • Vermeidung der Suggestivität als Heilfaktor, Pflanzen dürfen so sein wie sie schon immer waren
  • viel einfachere Rezepturkonzeptionen (keine Umwege für fehlende Pflanzen im Sortiment); schnellere Vermittelbarkeit im Lehrbetrieb
  • 30% niedrigere Therapiekosten

Dass IONIS bei meinem Kennenlernen keine eigenen Pflanzenbeschreibungen/-indikationen und kein Rezepturenbuch hatte, störte mich überhaupt nicht, im Gegenteil, es zeigte mir, dass diese Destillate die Freiheit besaßen so zu sein wie sie schon immer waren und ich hatte eine ganz besondere Aufgabe gefunden: eben diese Unterlagen mit großer Freude zu erarbeiten.