Von 0 auf 100 in der Praxis- 53639 Königswinter (Bonn) 23.09.18

„Von 0 auf 100 in der spagyrischen Praxis – Intensiv-Einführung und Erläuterung der wichtigsten praxistauglichen Rezepturen“

Veranstalter: HP Hans Gerhard Wicklein
Referent:
HP Hans Gerhard Wicklein
Termin: Sonntag 23. September 2018
Dauer: 10.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr, inkl. 1 Std. Mittagspause und 1/2 Std. Kaffeepause
Seminarort: JUFA Hotel, Bergstrasse 115, 53639 Königswinter, Tel. 02223 / 909650
Seminarpreis: 100.- Euro*

*) beinhaltet Vortrag, Vortrags-Skript mit zahlreichen Rezepturen als PDF, Mittags-Buffet (Mischkostler/Vegetarier/Veganer), Kaffee/Tee mit Kuchen in der Nachmittagspause

Weitere Informationen und Anmeldung:
Auskünfte per Telefon +43 (0)680 2474934;
Anmeldung (mit Mitteilung Adressdaten/Telefon) per E-Mail an seminare@enmed.de;
die verfügbaren Plätze sind auf 30 beschränkt, eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht ausgeschlossen, kann aber nicht garantiert werden; eine Platzreservierung erfolgt erst durch Überweisung einer Anzahlung von 50 Euro

Information zum Seminar:
Das Seminar ist vor allem für die Therapeuten/Heilpraktiker/Ärzte und professionelle Selbstheiler gedacht, die möglichst schnell intensiv und umfassend mit der Spagyrik arbeiten möchten. Mit diesem Tagesseminar ist das möglich. Es beinhaltet ein umfangreiches Wissen, welches mit großer Systematik professionell (d.h. u.a. mit detailliertem Skript) vermittelt wird. Also, eine gute Konzentration darf vorausgesetzt werden.
Am Vormittag findet eine Einführung mit folgenden Themen statt:

  • was ist Spagyrik?
  • wer stellt Spagyrik her?
  • ein besonderer Herstellprozess mit außergewöhnlicher Qualität
  • wie arbeitet man mit Spagyrik?
  • wann Einzelessenzen, wann Mischungen?
  • wie wird dosiert und rezeptiert, wie lange dauern die Anwendungen?

Am Nachmittag werden dann die für die spagyrische Praxis wichtigsten Rezepturen und auch Anwendungen mit Einzelessenzen vorgestellt. Der Umfang der Rezepturen erlaubt eine Abdeckung von mind. 50-60% aller gängigen Therapiebelange. Die Rezepturen sind so aufgebaut, dass es jeweils eine Grundrezeptur gibt, die je nach hinzu- oder eingefügten, erläuterten Optionspflanzen die Treffsicherheit und damit die Heilungsquote ganz deutlich erhöht. Die Rezepturen werden voraussichtlich folgende Gebiete abdecken:

  • Autonomes Nervensystem / Nebennieren / Stress
  • „Durchhalten“
  • Nervensystem
  • Schilddrüse
  • Schlafen / Regeneration
  • Schmerz
  • Angst / Panikattacken
  • Depression
  • Inneres Kind
  • sexualisierte Gewalt
  • Schutz
  • Autoimmunprozesse
  • Allergische Reaktionen
  • Infekte / Atemwege
  • Leber-Galle
  • Übersäuerung
  • Blasen- / Nierenschwäche
  • Herz-Kreislauf / Blutdruck
  • Wucherungen + Co
  • und andere

Sicher ist, dass aufgrund der Fülle nicht alle Rezepturen vorgestellt werden können. Die wichtigsten bzw. erläuterungsbedürftigen Rezepturen werden natürlich samt Hintergrund besprochen.
Und selbstverständlich gibt es viel Raum für Fragen, event. auch nach dem Seminar.
Der mögliche Einsatz mit Kinesiologie und Tensor bei der individuellen Auswahl der spagyrischen Essenzen wird in diesem Seminar nicht thematisiert.

Hinweis:
Die Spagyrik Datenbank Passiflora (Info hier…) ist im Preis nicht enthalten. Seminarteilnehmer können sie bis 2 Wochen nach dem Seminar vergünstigt für 90 Euro statt 120 kaufen.

Buchungskonditionen:
Nach Ihrer Anmeldung per Email erhalten Sie eine Nachricht bzw. eine Buchungsbestätigung. Mit erlassener Buchungsbestätigung gelten Sie als ordentlich für das o.g. Seminar angemeldet. Die verfügbaren Plätze sind limitiert. Wenn Sie sich einen Platz verläßlich sichern möchten, gilt der rechtzeitige Zahlungseingang einer Anzahlung in Höhe von € 50.-. Die Restzahlung ist dann 1 Woche vor Seminarbeginn fällig; Sie erhalten dazu noch einmal eine Erinnerung per Mail. Ein Rücktritt von dieser Anmeldung ist bis 4 Wochen vor Seminarbeginn ohne Verlust möglich. Erfolgt der Rücktritt zwischen 4 und 2 Wochen vor dem Seminar, so fallen als Entschädigung 50% der Seminarkosten an. Ein Rücktritt ab 2 Wochen vor dem Seminar ist ausgeschlossen, es sei denn eine Ersatzanmeldung wird beigebracht, ansonsten ist die volle Seminargebühr fällig.